Nougatkugeln

55 Stück


Zutaten:

150 g Mehl 1/2 TL Backpulver 150 g gem. Haselnüsse 80 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 2 El Wasser 120 g Butter 100 g Nougat

75 g weiße Schokolade

75 g Schokoraspeln


Alle Teigzutaten bis auf den Nougat, die Schokolade und die Schokoraspeln zu einem glatten Teig miteinander verarbeiten.

Vom Teig kleine Stück nehmen (etwa 15 g) und diese dann platt drücken. In die Mitte jedes Teigkreises ein Stück Nougat hinzufügen.

Aus den gefüllten Teigstücken Kugeln formen. Es sollte möglichst ohne Naht sein. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) etwa 12 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und die ausgekühlten Nougatkugeln darin eintauchen. Sofort mit Schokostreuseln bestreuen. Trocknen lassen.

Entstanden ist Nougat in Turin in Folge hoher Zölle durch Napoleon gegen England. Dort wurde es mit gerösteten und gemahlenen Haselnüssen gestreckt. Kurze Zeit später wurde daraus die bekannte Spezialität. Für Nougat-Liebhaber sind diese Kugeln ein absolutes Muss auf dem Plätzchenteller.

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen