Pingui-Mascarpone-Torte



Zutaten:

3 EL Mehl

1 TL Backpulver

1 EL Kakao

3 EL Zucker

4 EL Puderzucker

50 g Vanillezucker

4 Eier

1 1/2 EL Öl

50 g Butter

3 EL Milch

500 ml Schlagsahne

250 g Mascarpone

2 Gelatineblätter

200 g Zartbitter-Schokolade

4 Kinderpingui

Die Eier trennen. Den Zucker während des Schlagens in das Eiweiß rieseln lassen.

Die Eigelbe unterheben.

Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und vorsichtig unter den Teig heben.

Den Boden einer 26cm-Springform fetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig hineingeben. Dabei mehrfach auf den Tisch "schlagen", damit die größeren Luftbläschen aus dem Teig entweichen können. Bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Währenddessen Sahne, Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen. Mascarpone unterrühren. Die Gelatine einweichen und unter die Creme heben.

Schokolade klein hacken. Mit Butter in einem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen.

Den gebackenen Boden einmal quer durchschneiden. Eine Hälfte der Creme auf den Boden geben.

Dann etwas Schokolade auf die Creme verteilen. Die restliche Creme auf die Schokolade verteilen.

Den zweiten Boden darauf legen. Am besten mit einem Kuchenring fixieren. Und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Torte mit der restlichen Schokolade einstreichen. Die Kinderpinguis schräg halbieren und in die noch feuchte Schokolade drücken. Bis zum Servieren kühl stellen.

Ein luftiger Biskuit, eine leckere Creme und knusprige Schokolade. Auch wenn die Zubereitung etwas aufwendig ist, lohnt sich die Arbeit. Diese Torte ist einfach nur himmlisch.


Kostenlose Werbung aufgrund Markennennung.

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen