Gingerdead Man

12 Stück



Zutaten:

600 g Mehl

60 g Kakao

2 TL Salz

550 g Puderzucker

2 Tl Vanillezucker

400 g Butter

4 Eier (Größe L)





Mehl, Kakao, 200 g Puderzucker, Vanillezucker, Butter, 2 Eier und 1 Teelöffel Salz rasch zu einem glatten Teig verkneten. Für drei Stunden kühl stellen.

Den Teig auf Backpapier 0,8 cm dick ausrollen und Gingerman ausstechen. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Eier trennen. Eiweiß mit 1 Teelöffel Salz aufschlagen und 350 g Puderzucker hineinrieseln lassen. Steif schlagen. Masse in eine Spritztülle füllen. Damit ein Skelett auf die Männchen spritzen. Trocknen lassen.

Die englische Bezeichnung "Gingerbread" für Lebkuchen bedeutete im Mittelalter "haltbar gemachter Ingwer". Erst im 15. Jahrhundert wurde es als Wort für diese Art von Kuchen benutzt. Hole Dir den "Gingerdead-Man" auf den Halloweentisch.


0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen