Ferrero-Rocher-Torte



Zutaten:

125 g Mehl

125 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 TL Backpulver

50 g Butter

3 Eier

4 Becher Sahne

150 g Zartbitterkuvertüre

2 Packungen Konfekt (Ferrero Rocher)

Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Eier in einer Schüssel einige Minuten schaumig schlagen.

Nacheinander der Masse Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Mehl hinzufügen. Gut einrühren.

Die geschmolzene Butter hinzugeben und zu einer glatten Masse verarbeiten.

Den Boden einer 26 cm Durchmesser Springform mit Backpapier auslegen. Teig hineingießen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) für 30 min backen. Auskühlen lassen.

Den ausgekühlten Kuchen nun quer in drei gleich große Teile schneiden.

Die Schokokugeln auspacken, sechs Stück für die Dekoration zur Seite legen und die restlichen mit einer Gabel zerdrücken.

In einer Schüssel drei Becher Schlagsahne steif schlagen.

Nun die zerdrückten Schokokugeln unter die Sahne heben.

Die untere Teigplatte mit der Schoko-Sahne-Masse einstreichen, dann die nächste Teig-Platte darauf legen, wieder mit der Masse einstreichen und den dritten Boden auflegen. Die restliche Masse leicht auf den oberen Boden streichen.

Nun den letzten Becher Schlagsahne steif schlagen.

Den Kuchen mit der steif geschlagenen Sahne komplett einstreichen und für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Zartbitterkuvertüre mit etwas Kokosfett in einem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen.

Die Schokolade über den Kuchen gießen und mit den restlichen Schokokugeln und etwas Kokoskrokant dekorieren. Bis zum Servieren in den Kühlschrank legen.

Genieße das bekannte Konfekt in dieser tollen Torte. Ein Hingucker auf jedem Kuchentisch.


Kostenlose Werbung aufgrund Markennennung.

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen