Falscher Kürbis


Zutaten:

300 g Mehl

200 g Zucker

150 g gem. Nüsse

1 Pck. Backpulver

Prise Salz

120 g Puderzucker

400 g Hokkaido-Kürbis

250 g Butter

4 Eier

1 Zitrone

300 g Frischkäse

Lebensmittelfarbe orange

1 Pck. grünen Marzipan

Den Kürbis halbieren und aushöhlen. Das Fruchtfleisch reiben.

150 g Zucker und Butter schaumig schlagen. Die Eier trennen und die Eigelbe einzeln zum Teig hinzufügen. Teig währenddessen weiter schlagen.

Mehl, Backpulver und gemahlene Nüsse hinzufügen und in den Teig vermischen.

Den geraspelten Kürbis unterrühren.

Das Eiweiß mit 50 Gramm Zucker und einer Prise Salz steif schlagen und ebenso dem Teig hinzufügen. Vorsichtig unterrühren.

Zwei Gugelhupf-Formen ausfetten und bemehlen. Jeweils die Hälfte des Teiges hineingießen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) für 45 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Zitrone auspressen. Für die Creme den Frischkäse mit 4 Esslöffel Puderzucker und der Hälfte des Zitronensaftes glatt rühren. Lebensmittelfarbe hinzugeben und weiter verrühren. Den ersten Gugelhupf mit der Unterseite nach oben drehen und bestreichen. Den anderen Gugelhupf daraufdrücken.

Mit dem restlichen Puderzucker und Zitronensaft eine gießbare Glasur herstellen. Etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen und den oberen Gugelhupf damit begießen.

Aus dem grünen Fondant den Strunk formen und in die Mitte der noch feuchten Glasur drücken.

Ein falscher Kürbis mit dem nussigen Geschmack eines echten japanischen "Uchiki Kuri".

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen