Apfelrosen

12 Stück


Zutaten:

1 Rolle frischer Blätterteig 4 rote Äpfel etwas Zitronensaft 2 EL Zimt-Zucker

1 Eigelb




Zunächst alle Äpfel entkernen und vierteln.

Nun diese in feine Streifen schneiden. Die Zitrone auspressen. Die feinen Apfelscheiben sofort mit Zitronensaft bepinseln, damit sie nicht gelb anlaufen.

Die Äpfel auf ein leicht geöltes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) 10 Minuten backen. Sie sollten keine Farbe annehmen und biegsam sein. Gut auskühlen lassen.

Den frischen Blätterteig aufrollen und in 12 gleichmäßige Streifen schneiden.

Die Streifen mit dem Gemisch aus Zimt und Zucker bestreuen.

Die ausgekühlten Apfelspalten nun fächerförmig auf den oberen Rand des einzelnen Streifens legen.

Nun kommt der schwerste Teil des Rezepts. Die Teigstreifen vorsichtig einrollen, so dass sich eine Rose bildet. Dabei nicht entmutigen lassen, denn das Einrollen benötigt etwas Übung. Die Rosen in Papierförmchen setzen und - damit sie nicht auseinander gehen - am besten in einer Muffinform backen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) 40 Minuten auf der untersten Schiene backen. In der Form auskühlen lassen.

Nicht nur schön, sondern auch sehr lecker: Apfelrosen aus Blätterteig.

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Schnelle Buchteln

Mandarinen-Muffins