Haselnuss-Häschen

6 Stück


Zutaten:

150 g Mehl

100 g Zucker

50 g gem. Haselnüsse

2 TL Vanillezucker

1 TL Backpulver

1 Msp. Zitronenschale

2 Prisen Salz 100 g Butter

2 Eier 100 g dunkle Kuvertüre


Butter, Eier, Vanillezucker und Zucker in einer Schüssel schaumig rühren.

Mehl, Salz, Zitronenschale und Backpulver hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Salz, gemahlene Haselnüsse und Zitroneneschale unterrühren.

Die Backform fetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) 25 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen und dann stürzen.

Die Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen. Dann die Häschen damit "bemalen".

Der Brauch, dass Tiere die Ostereier färben und verstecken gibt es bereits seit dem 16. Jahrhundert. Bis dahin war zum Beispiel in Bayern oder Niedersachsen der Fuchs, in Tirol die Henne oder in der Schweiz der Kuckuck dafür zuständig. Erst seit dem 19. Jahrhundert hat sich der Osterhase durchgesetzt. Hier liegt das Nuss-Häschen im Osterkorb.


0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen